Vorteil von Spamkommentaren

Da habe ich doch tatsächlich durch Spameinträge in meinem Blog, die ja durch Akismet aussortiert werden, steinalte und lustige Blogposts von mir wiederentdeckt. In den jeweiligen Kommentarfeldern stand zwar fremdsprachiges, belangloses Zeug, soweit ich das verstanden habe, aber dadurch ist mir erst bewusst geworden, dass dieses Blog hier schon seit 2012 existiert. Und wie gesagt, die alten Kamellen von damals sind manchmal einen zweiten Blick wert. Allerdings ist das der einzige Vorteil von Spam, der mir einfällt … Dass man so nochmal fast Vergessenes neu entdeckt im Archiv.

Damals hieß das Teil hier noch VERSsucht, Verstival und so weiter. Das hat sich geändert, es sind auch Zweitblogs dazugekommen und wieder verschwunden, aber Bloggen werde ich weiterhin hier.

Kalorienhaltige Kurzgeschichte

Anne-Rinde Baum und ihr Mann, der berühmte Verdauungskünstler Salmiaxel Darmwind, entwickelten eine Vegantherapie für freiwillige und unfreiwillige Fleischverschmäher. Ausgerechnet zu Weihnachten erleiden einige der Patienten Rückfälle. Ist der ständig deprimierte Halbtürke Machmut Neelassmal mit seinem Imbiss daran schuld? Da helfen nur Hinterlist und Gewalt, damit die Erfolgsbilanz am Ende nicht abkackt … Coming soon.

Photo by Daria Shevtsova on Pexels.com

Motivsuche

Unter Motivsuche verstehe ich nicht die Suche nach einem Motiv, einem Grund für das Schreiben. Follower und Freunde ahnen es, es geht dabei um inspirierende Foto-Ideen als Ausgangspunkt für meine selbstgebastelten Cover, die mich dann meistens auf den Gedanken für einen passenden Titel bringen und zu denen mir dann oft auch noch paar Protagonisten und Eckdaten für den Handlungsbogen einfallen. Heute war ich bei dem schönen Wetter mal in Bad Doberan unterwegs.

Das sind nur einige wenige meiner heutigen Aufnahmen, im noch unbearbeiteten Zustand. Heute war kein Tag für finstere, gruselige Fotos. Auch diese Gelegenheit wird sich noch ergeben, ich bleibe dran und richte mir ein eigenes kleines Foto-Archiv ein, zumal das mit dem Urheberrecht nicht mehr so einfach ist.

die erklärung manchen dinges aus sicht eines schreiberlinges