Woran ich schreibe


Derzeit schreibe und sammle ich Kurzgeschichten jeden erdenklichen Genres für einen Sammelband. Er wird von Dystopie über Krimi bis hin zu Horror und Gegenwartserzählungen alle möglichen Erzählstile mixen, mit unterschiedlichen Erzählperspektiven spielen, und, so hoffe ich, für so manchen „Aha!“-Moment beim Lesen sorgen. Das ist zumindest der Plan. Vielleicht gelingt es mir, alte und neue Ideen für dieses Buch aufzubereiten. Allerdings werde ich keine selbst gebastelten Cover mehr veröffentlichen, denn ich hoffe, dass die Covergestaltung später ein interessierter Verlag übernimmt.

2022 soll noch das Buch “ Gespenster sind nicht feige“ in 2. Auflage erscheinen -Verlag und Layout sind noch offen.

Photo by Jess Bailey Designs on Pexels.com

Langfristig schreibe ich einen autobiografisch gefärbten Roman, der sich scheinbar in Richtung Thriller mit dystopischem Beigeschmack entwickelt. Dieses Projekt folgt keinerlei zeitlicher Agenda und wird als erstes von allen vielleicht noch folgenden Büchern unter meinem Pseudonym erscheinen. Ständige Ambivalenz wird der Geschichte Würze verleihen, Humor wird sich überwiegend auf Situationskomik und bittere Ironie beschränken, es wird keine Kalauer Wortspiele mehr geben. Und der Humor wird mehr Bezug zur Handlung haben und nicht bemüht wirken wie in mancher meiner bisherigen Kurzgeschichten.