Wenn Buchmesse, dann Berlin

buecher swEhrgeizig, wie ich war, habe ich mein zur Verfügung stehendes Budget überschätzt und wollte Buchmessen und Lesungen aus eigener Initiative über das Jahr verteilt planen. Dafür muss ich erstmal mehr Lesestoff liefern. Die Wirtschaftlichkeit solcher Unterfangen muss beachtet werden. Es rechnet sich nicht, wenn eine Buchmesse sehr viele Kosten verursacht, weil das durch verkaufte Bücher wieder eingefahren werden muss. Darum überlege ich nun, als Mitaussteller zusammen mit anderen Autoren wenigstens an der BuchBerlin  2020 teilzunehmen und hier dann ausführlich zu berichten. Mitaussteller zahlen eine sehr günstige Pauschale, bekommen auch Ausstellerausweise  und sind zudem mit Autorenkollegen an ihrer Seite nicht allein am Messestand. So würde ich Erfahrung sammeln und vielleicht einen ersten Schritt in Richtung mehr Vermarktung machen. Ich habe Kontakt dscf6001azu den Veranstaltern aufgenommen, um diverse Fragen vorab zu klären und mich mit Autoren vernetzt, um zu prüfen, was in Sachen gemeinsamer Ausstellungsfläche machbar ist. Jetzt heißt es, Geld zusammen kratzen und Daumen drücken. Leipzig, Limburg und Frankfurt sind auch Ausrichtungsorte von Buchmessen, die mich eigentlich interessieren, aber das wäre zu unwirtschaftlich. Schließlich bin ich nur Autor und kein ökonomischen Sachzwängen unterliegender Verlag.

Komm, sag´s mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.