Marketingerwägungen

Ich komme nicht umhin, für manche zugegeben notwendige Maßnahmen etwas Geld in die Hand zu nehmen und vorab zu investieren. Das kristallisiert sich immer mehr heraus. So denke ich da an  eine eigenständige Domain, wobei ich mir dieses Blog hier durchaus als Webseite vorstelle. Vielleicht modifiziere ich es ein wenig und versuche, einen eigenen E-Shop für meine selfpublished books und e-books zu integrieren. Messematerialien anzuschaffen wie Buchständer, Visitenkartenhalter und Flyer, das ist nur der Anfang.  Allerdings müsste dann über meinem Konto die Sonne etwas heller scheinen, als sie das gerade tut.   Hinzu kommt ein gewisser Vorrat  an eigenen Büchern, die ja versendungs- und verkaufsbereit  für Lesungen, Messen und Onlinebestellungen zur Verfügung stehen sollen – und das möglichst sofort und jederzeit.  Aber diese immer vorzuhalten, so dass man just-in-time reagieren kann,  bindet ebenfalls Geld.

Nicht zuletzt wird dann ja auch Verpackungsmaterial benötigt, wenn es um die professionelle Abwicklung der Bestellungen geht. Und der Zeitaufwand für einen eigenen Onlineshop dürfte nicht gering sein, wenn man möglichst umgehend, zumindest aber zeitnah  handeln will. Das jedoch ist heutzutage eine existenzielle Voraussetzung.

Weiterhin gäbe es den Vorteil, dass die Kunden- bzw. Leserbindung für mich als Autor gegeben und frei gestaltbar wäre. Leser könnten sich mit den ein oder anderen Protagonisten besser identifizieren, bei der Entstehung mancher Geschichten miteinbezogen werden und bei der Organisation und Planung von Lesungen und dergleichen Einfluss nehmen.  Gut – genug geträumt.  Wenn es mir gelingt, die Domain  und  damit meine Webseite als Marke zu kreieren, sie dann auch  beständig zu erhalten,  dann ist das  ein erster Erfolg. Aber eine de-Domain kostet immerhin 116€ pro Jahr.  Vielleicht wäre der Jahreswechsel ein strategisch günstiger Zeitpunkt, mit dem ganzen Zinnober so richtig zu starten …  Ich werde auch nochmal die Premiumtarife  von WordPress checken.

Und dann heißt es: Schreiben, schreiben, schreiben, Lesungen organisieren und Buchläden besuchen. Bis ich meinen Ehrgeiz endlich besiegt und alle Ideen abgearbeitet habe. Und ein Bestseller würde mir ja schon reichen, bescheiden wie ich bin …

Komm, sag´s mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.