Gespenster aus Fiesland zu feige für Anthologie?

Glibberbauch und Schlotterbein passen nicht ins Buch hinein. Die Geschichte „Gespenster sind nicht feige“ mit den genannten Protagonisten hätte es unter Umständen in eine Anthologie mit ähnlichen Kurzgeschichten des Karina Verlages Wien schaffen können. Daraus wird nun nichts. Damit bleibt die 2.Auflage des Kinderbuches als  Alternative.

Ich habe ein Auge in das Manuskript geworfen, und da liegt es immer noch. Nein, Spaß beiseite. Meine Prüfung ergab, dass die Geschichte die vorgegebene Maximallänge von 17500 Worten deutlich überschreitet.  In Ermangelung ähnlicher Geschichten kann ich das Abenteuer also nur als Buch verlegen. Oder ich schreibe – und das ist nur ein unverbindliches Gedankenspiel – eine Fortsetzung, also einen zweiten Teil.  Oder noch mehr davon.

Komm, sag´s mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.