Noch so ein Buch wie Plaschke?

.

Jüngst hatte ich die Idee, als Fan der Olsenbande doch mal eine schräge Episode für dieses sympathische Gauner-Trio zu schreiben.  Dann verwarf ich sie. Sicher habe ich die Filme nahezu verinnerlicht und würde die Charaktere nicht zu sehr überzeichnen, Egon Olsen ist nicht Fritz Plaschke  und Yvonne nicht Hella Dunkelohm. ( Die jeweils Zweitgenannten  sind Protagonisten aus dem Buch „Fritz Plaschke – Der boshafte Verblichene“ , in welchem ich dem Tod auf skurrile und sehr schwarzhumorige Artversuche, den Schrecken zu nehmen.) Mir scheint es sinnvoller, neue Charaktere zu erschaffen und eigene Idee zu entwickeln. Der Spielraum, den man als Autor dann hat, ist auch größer.  Seriöse, recherchelastige Bücher wie das Werk, welches ich gerade in der Mache habe, fallen mir wegen des Zeitaufwandes und meiner latenten Müdigkeit schwer, welche durch meinen Nachtjob verursacht wird. Aber ein zweites Buch so wie Plaschke – das könnte ich mir vorstellen. Habe da auch schon eine alte Geschichte liegen, die man entsprechend überarbeiten könnte …. Für alle „Wissenden“ sage ich nur – „Blutbankräuber“.

Komm, sag´s mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.