Beta-Leser für Vampirsatire gesucht

blutbankneu2Noch bin ich zwar mit dem untoten Elektriker zu Gange, aber dennoch ist mir beim Durchsehen meiner Werke nochmal die Vampirgroteske „Die Blutbankräuber“ aufgefallen.  Dort habe ich das Problem, dass ich den Text nicht richtig einschätzen kann bezüglich seiner historischen Ansiedlung im 19.Jahrhundert, also lange nachdem feststand, dass es wohl Untote ( auch bezeichnet als Wiedergänger) und Vampire gegeben haben soll.

Wenn ich die Geschichte etwas umschreibe, benötige ich wohl hinterher mal die Hilfe eines Beta-Lesers, der mir seine ungeschminkte Meinung um die Ohren pfeffert.  Ich will die Idee nicht verfallen lassen und dennoch nicht zu albern werden, auch sollen z.B. so Dinge wie die ersten Automobile, die Datenübermittlung per Telegraph bzw später per geisterbahn puppe1aTelefon usw. vom Zeitpunkt her wahrheitsgemäß angegeben werden…

Ich bin da noch am Recherchieren, aber wie gesagt… etwas Hilfe wäre gut, wenn die Geschichte in neuem Gewand steht. Das wird allerdings  voraussichtlich erst 2014 sein.  Zur Handlung in aller Kürze: Es geht in der Story um einen Arzt, der durch Zufall und durch seine Nachgiebigkeit an Vampire als Patienten gerät, welche ihn schließlich nahezu bedrängen, ihm frisches Blut aus einer Blutbank zu besorgen. Dumm nur, dass die nächtlichen Nackenbeißer den Alkohol für sich entdecken….  Ist es dann nicht schade um die Blutkonserven?

fertigggDer Eine oder die Andere kennen die Story vielleicht noch aus meinen bookRix-Zeiten…. So aber nun erstmal zurück zu den laufenden Projekten, allen voran der Teilnahme an Ausschreibungen verschiedener Verlage, der Manuskripterstellung für meinen ultimatives Gedichtebuch und natürlich dem 2. Teil des Boshaften Verblichenen. (Der erste ging von Kopf bis Schulter, der zweite geht dann bis zur Hüfte… nein, Quatsch.. BAZINGA! ..Späßle gemacht!)

7 Kommentare zu „Beta-Leser für Vampirsatire gesucht“

  1. Hallo Monika, Nehme das Angebot gerne an und sende dir demnächst eine doc- oder rtf-Datei an deine angegebene gmx-Mailadresse. Lass dir Zeit, und kommentiere gern auch kritisch und ehrlich… ich muss nochmal wegen der JAhreszahlen näheres in Erfahrung bringen, ab wann gab es Autos und keine Kutschen mehr, wann ging es mit der Telegrammübermittlung und dem Telefon los, usw… das soll alles etwas passen, wenn die Story fertig ist.

    Ich würde dir für deine Mühe ein Gratisexemplar der Printversion versprechen, sobald ich einen Verlag gefunden habe, der interessiert ist. (Das halte ich für nicht so schwer…) Einverstanden???

  2. Ich würde mich gern als Betaleserin anbieten. Ich hätte dafür aber gern eine rtf, doc, pap oder pdf-Datei. Da kann ich hinein kommentieren. Wenn das möglich ist. Würde ich mich drauf freuen. Das, was ich bisher gelesen habe, ist ja sehr vergnüglich.

  3. ja mach mal, muss abba nich gleich-sofort-just-in-time sein,kannzu auch später machen, wenn du willst 🙂

  4. naja, mal drüber gelesen und so weiter kann ja jetzt schon… ist ja auch als „Die Blutbankräuber 2.0“ schon mal leicht angepasst worden… siehe hier unter „erzählungen“

Komm, sag´s mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.