Romanze (nach einer wahren Begebenheit)

Da ist zunächst ER – groß, von schlanker Gestalt, wendig und ebenso stark wie sensibel. Einmal laut und voller Energie, schier strotzend vor Kraft, ein andern Mal still, fast auf der Stelle verharrend, als genieße er den Moment. Immer treibt es ihn voran, auch wenn sein Weg nie lange geradeaus führt. Und all das schafft er, obwohl er den ganzen Tag und die ganze Nacht im Bett liegt.

An einer Stelle seines seltsamen Weges trifft er SIE – geradlinig, zielbewusst und doch kurvenreich. Eine Schönheit ist sie nicht, eher so etwas wie eine graue Maus, und man sieht ihr ihre Härte an. Ihn stört das nicht. Immerhin folgt sie ihm, begleitet ihn für eine Weile, und Seite an Seite werden sie zu Weggefährten. Er könnte sich etwas darauf einbilden.

Behutsam kommt er ihr näher. Sie weicht nicht aus, im Gegenteil. Schließlich ist sie für einen kurzen Moment über ihm. Sie kennen sich erst seit kurzer Zeit, und trotzdem schon diese Nähe, diese Anziehungskraft… Nach einer Weile wendet sie sich ab von ihm und versteckt sich hinter einem Wäldchen, dann zieht es sie plötzlich in die nächste Stadt.

Er aber ergibt sich nach einigen Meilen dem Fernweh und nimmt Kurs Richtung Meer. Ein Boot zieht auf ihm einen Scheitel aus Wellen – denn ER ist ein Fluss, und SIE eine Strasse.

bruckefluss1

2 Gedanken zu “Romanze (nach einer wahren Begebenheit)

  1. naja wie du siehst, nur ansatzweise…es gibt einen Countrysong von Pam Tillis „The River and the Highway“ – habe ich auf VH-1 vor Jahren mal gesehn, daher stammt die Inspiration zu dem Text.

Komm, sag´s mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..